Multiplayeranleitung für Anfänger      +++      Neuer Server = Neue URL      +++      Endlich zurück!      +++      Eidos: Zurück in den schwarzen Zahlen      +++      Probleme!      +++      
     News
    » Startseite
    » News Archiv
    » News Suche
    » Site Bookmark

    » Umfrage Archiv

     Community
    » Login
    » Netiquette
    » Einstellungen
    » Mailcenter
    » Freundeliste
    » Game
     Praetorians
    » Informationen
    » Völker
    » Artwork
    » Screenshot
    » Figuren
    » Presse
    » FAQ
    » Links

     Tipps & Tricks
    » Komplettlösung
    » Kurztipps

    » Hilfen einsenden
    » Allgemeine-hilfen
    » Dorf-hilfen
    » Truppen-hilfen
    » Gelände-hilfen
    » Sonstige-hilfen

     Downloads
    » Statistik
    » Replay einsenden

    » Patch
    » Replay Datenbank
    » Wallpaper
    » Demo
    » Screensaver
    » Videos

     Geschichte
    » Praetorianer
    » Römisches Reich

     Kontakt
    » Banner
    » Impressum
    » Copyright












 |  Du bist noch kein Community Member. Jetzt Registrieren  | 

o m p l e t t l ö s u n g

Alle Kampagnen anzeigen :: Von allen gallischen Stämmen


Komplettlösung Praetorians
 Von allen gallischen Stämmen

Die Story: Im Jahr 57v. Chr. planen die Belgier einen Aufstand gegen die römischen Eroberer. Cäsar zögert keine Sekunde und marschiert mit seinen Legionen nach Norden.

Ihr habt den Befehl, die Verbündeten Roms vor den Horden der Nervier zu beschützen. Die belgischen Krieger sind in die befriedeten Gebiete eingefallen und bedrohen Cäsars Streitmacht.

Wer stellt die größte Gefahr dar?
Für die Verteidigung des Forts benötigen Sie neben Bogenschützen auch einige Katapulte. Zwei Heiler sorgen für die Verwundeten. Die Gegner greifen über die beiden Brücken und an. Sobald feindliche Belagerungsmaschinen vor das Tor rollen, konzentrieren die römischen Katapulte ihr Feuer auf diese Ziele.

Wann entsende ich die Reiter?
Bei Feinden, die sich außerhalb der Reichweite der Katapulte befinden oder im Wald verstecken, machen die Reiter oder Legionäre einen Ausfall.
Spamschutz: (bitte Rechenaufgabe lösen)
Überschrift:
Kommentar:



Bisher 28 geschriebene Kommentare zu dieser Mission.


Beitrag Nr.: 1
Gast
08.07.03 00:05
>> Erzatztaktik
Auch bei dieser Mission wollte ich verzweifeln.... doch muß ja
der General 20 Min. überleben!.... Diesen in den gegenüber-
ligenden Wäldchen verstecken und mit vielen Bogenschütz
ect. das Fort verteidigen .....
oder so...
Mit vielen Bogenschützen (aus der Kaserne erneuern) immer wieder aufs Fort oben verteilen
Zwei Heiler an die Innentür posstieren und die Generäle.
Legionäre in Schildkröt. direckt vor der Tür. auch
Balistik vor dem Tor versuchen..
Doch das wichtigste ist ,eine ganze Truppe Infantrie vor dem
Innentor stellen und laufend auf Baubefehl-reperatur klicken. Wenn nur das Tor hält .. .. nach 20 Min . geschaft!!
Beitrag Nr.: 2
KLEINER_FEIGLING
10.07.03 11:08
>> So kanns auch gehen
In der Kaserne immer abwechselnd 2 Bogenschützen und 1 Equites/Legionäre rekrutieren. Bogenschützen auf die Mauern und Türme stellen (in Türmen: Warteposition --> haben größere Reichweite!!!). Wenn der Gegner angreift sofort einen Auswahl wagen. Der Gegner wird nun durch ihre Nah- und Fernkämpfer angegriffen --> Gegner sterben doppelt so schnell!!! Wenn der Gener mit Belagerungsmaschinen vorrückt diese als erstes angreifen, da ihr sonst sehr hohe Verluste habt.Vergsst aber nicht ein paar Heiler im Fort zu haben, die eure Soldaten nach jedem Gefecht wieder zusammenflicken!
Außerdem solltet ihr auf den Wald direckt cor eurem Tor achten, denn bei mir hat der Feind ein paar mal Bogenschützen dort postiert, die dann wiederrum meine Bogenschützen auf den Mauern dezimiert haben. Für diesen Fall könnte man eine Einheit Legionäre dort postieren.

Und wenn das nicht klappt probiert eine der anderen Strategien!!!
Beitrag Nr.: 3
Gast
21.07.03 22:54
>> Maruk
Unbedingt den Wald vor dem Tor mit Legionären besetzen, vielleicht auch den Wald ganz links -> Angriffe auf Bogenschützen und Belagerungsmaschinen, Zeitgewinn. Ausserdem können so keine feindlichen Schützen die eigenen Leute von den Zinnen schiessen. Lanzenträger wehren Leitern ab, allerdings sollen sie erst auf den Wehrgang, wenn die Gefahr akut wird. Immer eine Infanterie zur Hand haben, die das Tor repariert, die eigenen Reiter können dann Rammböcke etc. zerstören.
Beitrag Nr.: 4
Gast
23.03.04 14:26
>> Naja
also ich weiß ja net ob ihr über gs zockt also game spy wenn man da zockt wird man gut ich hab alle missionen auf schwer durch gedaddelt
Beitrag Nr.: 5
Gast
03.11.04 20:09
>> Tor kaputt, trotzdem geschafft
Viele Bogenschützen produzieren, auf den Zinnen verteilen und in den Türmen aufstellen. Legionäre in Schildkröte im Torbereich aufstellen. Heiler heilen lassen was das Zeug hält. Legionäre auf Stellung halten einstellen, mit Reitern bei Gelegenheit einen Ausfall machen. Ich habe weder die Brücke mit den Reitern verteidigt noch irgendwelche Fernwaffen (Katapulte/Balliste) gebaut. Nach 5 Min war das Tor zerstört, mein Pfeilhagel hatte sich aber geschaffen. Nicht versuchen, den Rammbock zu zerstören, dauert zu lang, lieber andere Truppen und Geschütze vernichten.
Beitrag Nr.: 6
Gast
03.11.04 20:13
>> Anmerkung zu Tor kaputt, trotzdem geschafft
Nicht davon ausgehen, dass ihr am Ende noch viele Truppen habt oder die Zinnen noch in eurer Hand sind. Meist brechen die immensen Massen der Gegner gegen Ende überall durch, ihr müsst nur noch euren Helden verteidigen, bis die 20 min durch sind. Klappte bei mir beim 1. Versuch im Normal-Modus.
Beitrag Nr.: 7
Gast
07.03.05 15:40
>> Lösung
im schwer modus habe ich die mission folgendermaßen geschafft:ich habe NUR bogenschützen erschaffen und sie HINTER dem Wall auf wartestellung befehl auf alles schießen lassen was sich bewegt. ab und zu wenn kein Feind gekommen ist habe ich ein paar bogenschützen in den Wald im westen geschickt und auf DEVENSIV gestellt. dort habe ich dann immer wieder die Bücke angezündet. wenn der gegner sie aufbauen wollte habe ich seine Infanterie getötet. auf diese weise habe ich ihn sehr geärgert. Die Kavallerie lassen sie nur dann ausrücken wenn der feind es schafft ihr tor fasst zu zerstören. am ende müssen sie dann seine beiden Dörfer zerstören
Beitrag Nr.: 8
Gast
07.03.05 15:45
>> Tipp
lassen sie die Infanterie gleich zu beginn 6 Katapulte bauen. 4 stellen sie hinter dem Tor auf, 2 im nördlichen Teil ihrer Festung Falls ein Rammbock kommt schießen sie mit den 4 katapulten Gesteinsbrocken auf den Rammbock Bei Katapulten machen sie dasselbe. achte sie darauf das ihre Katapulte nicht beim Tor raus wollen
Beitrag Nr.: 9
Gast
18.12.05 16:45
>> Soldaten produzieren?
Kurze Frage: Ich lese hier die ganze Zeit etwas von Soldaten produzieren. Das habe ich versucht aber ich kann keinen der beiden Generäle in irgendein Zelt innerhalb der Festung schicken. Was ist mein Fehler? Der Robert.
Beitrag Nr.: 10
Gast
25.06.05 18:34
>> Reiter
Ich ziehe die Reiter(Edelmänner/Equits)In die Festung hinein.
Wenn ein Feind anrückt, so schicke ich sie heraus.Sie töten ihn.
Danacch hole ich sie wieder in die Festung. Ausserdem sollte immer eine Infantrie vor dem Tor stehen. Sie bauen das Tor wieder auf. --> es ist empfehlenswert, die Anführer unten links in die Ecke zu bewegen.
So ist die Mission ein Kinderspiel und es heisst auch bald bei euch:
Wir haben unsere Befehle erfüllt. SIEG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Beitrag Nr.: 11
Gast
27.04.06 20:52
>>
Mein Problem ist dass ich zwar 20, 25 ,27 Minuten durchhalte (auf schwer) ABER der Gegner überrennt mich irgendwann mit seinen RIESEN - Armeen. Das is echt zum Haare ausreissen. >(

Was mich immer besonders genervt hat waren die Rammböcke die mein Tor zerstückelten oder die lieben, lieben Katapulte die mir ständig die Bogenschützen von der Mauer runterholzten.

Ansonsten würde ich es ja schaffen ( lol ) wenn ich dem Gegner nicht die Basis zerstören müsste. Aber was muss ich ihm eigentlich davon zerstören??
Beitrag Nr.: 12
Gast
01.05.06 18:28
>> Verzweifelt...
Ich schaffe es jedesmal, 18-19 Minuten durchzuhalten. Aber dann krieche ich schon total aufm Zahnfleisch, und in genau diesem Augenblick kommen massige Barbaren über BEIDE Brücken und zerdreschen meine Festung von allen Seiten. Ihre besonders netten Bogenschützen schießen auch noch von außerhalb mein Holzhüttchen kaputt, welches eigentlich ganz sein sollte... Und ich kann mich nicht mal wehren. Was mache ich denn falsch???
Beitrag Nr.: 13
Gast
11.04.07 20:17
>> Lösung
Mensch Leute die Mission habe ich sogar auf schwer geschafft. Nur Bogenschützen prodozieren und sie auf die Türme schicken. Sind alle Türme besetzt dann auf die Mauer damit. 2 Lanzenträger vor den 2 Mauerabschnitte rechts und links vom Tor verteilen und Infanteristen reparieren ständig das Tor. DIe Reiter machen immer einen Ausfall wann die Gelegenheit günstig ist. Die 4 Legionäre sind nur als Deko da falls das tor bricht aber wenn ihr immer schöne Ausfälle macht passiert das nicht. Die Bogenschützten sollten daher immer erst auf Belagerungsmaschienen schießen. Ihr könnt auch immer die Holzbrücke zerstören das hält die Babaren immer auf. Sobald die Verstärkung nach 20 min. da ist alle Truppen aus dem Fort schicken und angreifen so haltet ihr die GRÖSSTE Invasion von euren Helden fern, SIEG!!!
Benjamin
Beitrag Nr.: 14
Gast
06.01.07 12:52
>> XXX
Bau doch mal einen Belagerungsturm und stell da Bogenschützen rein!
Beitrag Nr.: 15
Legion_XII
22.04.07 18:26
>> Ist doch LEICHT
Alle Bogenschützen in Wartestellung auf die Türme und Mauern und Verluste durch neue Bogensch. ersetzen. Heiler sorgen für ein langes Leben der Bogenschützen.
- Lanzenträger raus und vor dem Tor sammeln (gegen Belagerungsmaschienen)!
Wenn zu viele Bogensch. angreifen kommt eure Kavallerie ins Spiel: ausfallen und vernichten! Die Legionäre stürmen bei der letzten Angriffswelle nach draußen und schlagen den Feind in die Flucht. (wird das Tor angegriffen sofort reparieren)
Beitrag Nr.: 16
Gast
24.12.07 19:02
>> hab ich gar nit gewuss
Wow det hab ich gar net gewusst jetzt kann ich die 20 minuten aushalten
Beitrag Nr.: 17
Gast
09.04.09 23:20
>> Wichtig
Die Bogenschützen nicht auf die Mauer sondern hinter er Mauer Aufstellen sonst werden sie ageschossen vertraut mir ich ha dass spiel schon auf alle schwierigkeiten durchgespielt die ogenschützen schießen dann trotzdem noch,
Beitrag Nr.: 18
Gast
20.07.08 12:52
>> Perfect!!!
The best sulution is to recruit bowmen in the fortress
and this units to situate on the walls then the bowmen can snipe against the Nervier but the sended troops will not survive
Beitrag Nr.: 19
Gast
03.09.08 19:42
>> kaserne
bei mir haben sie auch die kaserene angefackelt, also achtung
Beitrag Nr.: 20
Gast
07.09.08 21:08
>> So leicht
Ich finde diese mission ist so leicht noch ein tipp wie mann dass tor die ganze zeit behalten kann einfach von den infantrie einheiten reparieren lassen und bei rammböcken truppen rausschiecken und sie nach des zerstören des rammbockes wieder reinschicken
Beitrag Nr.: 21
Gast
30.12.08 17:18
>> Net sehr shwerr
Baut NUR Bogenschützen, auffe Wälle damit, Reiter rein, mit Infantrie Torhaus heile halten, fertig. Wenn euer Tor schrott ist, müsst ihr die Legionäre nehmen. Ach ja, und nen Heiler baun. Des wers auch schon ;)
Beitrag Nr.: 22
Gast
30.12.08 17:20
>> Moment
Wenn die Belagerungsgeräte kommen, raus mit den Reitern.

Viel Glück^^
Beitrag Nr.: 23
Gast
09.04.09 23:25
>> cool
viele Bogenschützen machen auf schwer noch ein paar Legionäre weil ihr müsst am schluss noch die Dörfer Erobern
mit den Pferden immer raus wenn Belagerungsmaschienen kommen Tor immer reparieren
viel Glück
Beitrag Nr.: 24
Gast
20.05.10 18:18
>> Ganz leicht
Wie ihr alle sicher schon bemerkt habt ist die Grundlage Bogenschützen. Das erste ws man machen muss ist die Reiterei ins fort schicken und dann wie verrückt Bogenschützen produzieren (mann sollte auch 1-2 equites machen) und 2 berittene Bogenschützen. Der Feind greift erst nur vo n der rechten seite an. Nachdem er das erste mal von links angreift, mit den ber. bogenschützen die holzbrücke anzünden, die feinde auf der anderen Seite anschießen und sie über die brennende brücke laufen lassen. Das macht man 2 mal. Waährend den angriffen die Belagerungsmaschienen mit nahkampfkavellerie zerstören und das wars. Den rest erledigen die bogenschützen^^.
Beitrag Nr.: 25
Gast
02.11.10 14:07
>> san
Beitrag Nr.: 26
Gast
02.10.11 18:25
>>
Beitrag Nr.: 27
Gast
01.05.12 20:37
>>
Beitrag Nr.: 28
Gast
01.07.12 14:01
>>
ich finde diesen abschnid total cool


     User Online

Es sind 2 User online.

Anzeigen



     Umfrage

Wie häufig spielst du Praetorians in der Woche?
1x täglich
mehrmals am tag
mehrer Male in der Woche
gar nicht mehr

Vorläufiges Ergebnis

     Misc


       
Praetorian Zone
Gamigo